Aromaberatung

Der Gebrauch aromatisch duftender Pflanzenstoffe zu Heilzwecken hat eine lange Historie.

Räucherungen mit getrockneten Pflanzen, Früchten und rinden, Gräsern und Harzen wurden in fast allen Kulturen des Altertums zur Reinigung, als Opfer für die Götter und auch zur Behandlung von Krankheiten durchgeführt.

Durch die Aroma Anwendung wird die Harmonie von Körper, Geist und Seele wiederhergestellt.

Ätherische Öle sind aromatische, flüchtige Substanzen, die aus Früchten, Pflanzen, Kräutern, Baumrinden und Wurzeln gewonnen werden.

Die verschiedenen Düfte können verschiedene Reaktionen auslösen, wie Entspannung, Aufmunterung, Belebung und Erfrischung. Der Geist wird angeregt und unser emotionales Empfinden beruhigt. Wir können den Stress und die Hektik durch die Öle hinter uns lassen.

Wenn man das richtige Aromaöl verwendet, werden die Reaktionen eines Menschen aber auch des Tieres gezielt gesteuert. Somit nehmen wir die Geruchsstoffe durch unseren Geruchssinn oder unsere Haut auf. Die Wirkstoffe der ätherischen Öle entfalten sich so und erzielen den gewünschten Effekt.

Das Inhalieren

Es ist an den einfachsten ätherischen Essenzen zu inhalieren, wenn man etwa zehn Tropfen auf ein Papier- oder Stofftaschentuch tropft und dann längere Zeit den Duft inhaliert. Bei verstopfter Nase ein idealer Weg, die Atemwege nachts freizuhalten: ein Tuch neben die Nase aufs Kopfkissen legen.

Man kann auch die ätherischen Öle in heißes Wasser geben und den Dampf einatmen. Dabei kommen zehn Tropfen ätherisches Öl in 100 ml heißes Wasser. Ein Handtuch über den Kopf und die Schüssel, damit der Dampf konzentriert bleibt.

Die Duftlampe:

Man füllt in die oben angebrachte Schale Wasser und träufelt 6 Tropfen ätherisches Öl ein. Die darunter stehende Kerze erwärmt das Wasser, wodurch die sich verflüchtigenden Aromamoleküle im Raum verteilen. Diese Methode ist nicht nur schön, sondern auch anregend für Körper und Psyche.

Fuß- und Handbäder:

Es ist leicht, es durchzuführen. Man kann z.B. abends zum Ausruhen benutzen. Man benötigt dazu eine Schüssel mit handwarmem Wasser, mit 8-10 Tropfen ätherisches Öl. Dazu sollte ein Kessel mit kochend heißem Wasser daneben hingestellt werden, zum Nachgießen, falls das Wasser zu sehr abkühlt.

Die Hände oder Füße 10-15 min hineintauchen und gelegentlich bewegen. Danach die nassen Füße oder Hände in ein trockenes Handtuch wickeln und 15 min so verbleiben.

Bäder:

Das Badewasser sollte handwarm sein, wenn die ätherischen Öle hinzugefügt werden. Man gibt zehn Tropfen in eine halb gefüllte Wanne oder 15 Tropfen in eine dreiviertel gefüllte Wanne. Man kann auch Milch oder Sahne als Badezusatz beigegeben.

Badezeit: mindestens eine Viertelstunde. Wenn das Wasser nicht den ganzen Körper bedeckt, sollte man sich zwischendurch mindestens einmal umdrehen. Vollbäder mit ätherischen Ölen sind ein Genuss und sehr wohltuend.

Luftbefeuchter:

Gerade in der Winterzeit gibt es trockene Heizungsluft. Diese trockene Luft kann angenehm umgewandelt werden. Eine Schale Wasser auf die Heizung stellen und 5 tropfen ätherisches Öl einträufeln. Dieses verdunstet mit der Heizungsluft und erfüllt den Raum mit angenehmem Duft.

Wichtige Hinweise:

  • Bei der inneren Anwendung dürfen wirklich nur rein natürliche Aromaöle in sehr geringer Dosierung verwendet werden. (Nur mit vorheriger Absprache eines Arztes).
  • Aromatherapie kann keine chronischen Krankheiten heilen, sondern nur deren Symptome lindern.
  • Ätherische Öle sollten nur tropfenweise verwendet werden.
  • Aromaöle niemals in Kinderhände geben.
  • Während der Schwangerschaft dürfen auf keinen Fall folgende Öle verwendet werden. Nelke, Wacholder, Kampfer, Muskat, Basilikum, Majoran, Petersilie und Salbei. Hier sind nur die Öle gemeint. Herkömmliche Kräutergewürze dürfen selbstverständlich verwendet werden.
  • Allergietest: Sollte jemand zu Allergien neigen, so sollte vorher das Aromaöl getestet werden. Hierzu stark verdünntes Aromaöl auf die Innenseite des Unterarms auftragen. Sollte sich eine Rötung zeigen, ist vom Gebrauch abzuraten.
  • Bei Ölspritzern im Auge nur süßes Mandelholz zum Auswaschen verwenden. Niemals Wasser, denn Wasser löst da Öl nicht!
  • Kühl und dunkel aufbewahrt, beträgt die Haltbarkeit der ätherischen Öle etwas drei Jahre.
  • Die meisten ätherische Öle sind haut- und schleimhautreizend und dürfen nie pur, sondern nur stark verdünnt verwendet werden.
  • Zum Auftragen auf die Haut sollten sie Aromaöle stets durch Pflanzenöl, wie z.B. Mandel- oder Jojobaöl, verdünnt werden, oder grundsätzlich in Pflegeprodukten (Ölbad oder Bodylotion) enthalten sein.

Energiearbeit

Körper, Seele und Geist werden von der Universale Lebensenergie Chi gespeist.

Das CHI:

  • Wird in den sieben feinstofflichen Energiezentren (Chakren) entlauf der Wirbelsäule aufgenommen
  • Wird in den Energiebahnen durch den Körper geleitet
  • Versorgt auf der Körperliche Ebene alle Gewebearten wie z.B. Muskeln, Nerven, Organe
  • Beeinflusst auf der Geistigen Ebene die Gedanken
  • Beeinflusst auf der Seelischen Ebene die Gefühle

Hände auflegen mit ätherischen Ölen – mit einfühlsamen Händen den „Atem des Lebens“ wieder in den richtigen Rhythmus bringen

Eine Aromaanwendung ist ein Erlebnis für Körper und Geist. Selbst die Luft und die ganze Atmosphäre während der energetischen Aromamassage sind von den ätherischen Ölen durchwachsen. Wacholder, Eukalyptus, Lavendel, Sandelholz, Rosmarin oder Limette sind nur wenige der eingesetzten Düfte. Das Handauflegen selbst und die eingesetzten Öle richten sich ganz nach dem gewünschten Ergebnis.

Diese Form der Aromaanwendung ist von großer harmonisierender Bedeutung und wirkt wohltuend bei fast allen erdenklichen Beschwerden.

Energetische Aroma-Massage durch Hände auflegen, regt die Funktion aller Organe an – Haut, Muskeln, Nerven, Drüsen etc.

Meine Tätigkeit als Aromaberaterin besteht darin, den energetischen Zustand des Klienten zu erheben, die Untersuchung auf das Vorliegen bzw. nicht-Vorliegen von Blockaden – Fülle oder Leerzustände des Energieflusses bzw. Über- oder Unteraktivität des Energiesystems – durchzuführen, schließlich die Beurteilung dieser Zustände durchzuführen und sodann geeignete Aromastoffe auszuwählen und anzuwenden.

„Die Hand ist der verlängerte Arm des Herzens.“ Andreas Tenzer

Dieser Massage liegt ebenfalls ein ganzheitliches Konzept zugrunde und deshalb werden Körper, Geist und Seele gleichzeitig behandelt. Durch diese Massage wird der Energiefluss in den einzelnen Chakren erhöht und eine wohltuende Entspannung herbeigeführt.

Aus verschiedenen hochwertigen energetisierten Ölmischungen können Sie sich Ihr Massageöl aussuchen, je nach momentaner Befindlichkeit.

Die spezielle Energiearbeit der Aroma-Energie-Massage hilft den Lebensfluss im gesamten Organismus zu optimieren.

Preis pro Sitzung:

65 EUR - 60 min.



Die Bezahlung für die Sitzungen erfolgt jeweils direkt im Anschluss an den Termin in bar oder per Banküberweisung.
Bei einer Absage innerhalb von 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin entstehen Ihnen keine Kosten.
Wenn diese Frist nicht eingehalten wird, werden Ihnen die Kosten für die Sitzung in voller Höhe in Rechnung gestellt.

Hier kannst Du ganz einfach mit der Buchungsanwendung, die für Dich passende Sitzung buchen.
Ich biete ThetaHeailin® Sitzungen und Seminare auf Deutsch und Bulgarisch an.
Wähle, ob Du Deine Sitzung über Skype (veni2911) oder vor Ort in meiner Praxis wahrnehmen möchtest.
Mit Hilfe des Kalenders werden die nächsten Termine angezeigt. Ich freue mich auf die Begegnung mit Dir!

Anmeldung zur Veranstaltung

Ich stimme den AGB

Nach Deiner Anmeldung erhältst Du eine Anmeldebestätigung mit weiteren Infos und meinen Bankdaten für die Überweisung der Anzahlung und der restlichen Summe.